BZA
  Texte
 
Backgrounds From myglitterspace.Com       

Angel

 Ich hab ihn gefunden, diesen Engel, auf den ich gewartet habe. Diesen Engelder so zerbrechlich ist, aber Mut und Stärke ausstrahlt. Er hat mir seinen Arm ausgestreckt, ohne es mit zu bekommen. Er versucht sich "kalt" zu zeigen, doch strahlt er eine unheimliche Wärme und Geborgenheit aus. Wenn er lächelt, ist es als als würde das Eis von meinem Herz schmelzen und wenn er in meine Augen guckt, ist es so als würde er meine Seele flüstern hören, 
Wenn er schläft, dieser Engel, kommt es mir so vor, als wenn ich nicht mehr in dieser Realität wäre. Er sieht so friedlich aus und ich könnte ihm stundenlang zu gucken. Jeder Tag ist ein Kampf, doch er verleiht mir die Stärke, in die richtige Richtung zu gucken. Dieser Engel reicht mir seine Hand und breitet seine Flügel aus. Wenn ich dann seine Lippen auf meinen spüre, ist es so als würde ichden Himmel erreichen. Doch er hat auch die Kraft mich zum Absturz zu bringen. Wenn ich seine Stimme höre gibt er mir Kraft für den nächsten Kampf. Es ist so als würde er jede Nacht auf mich herunter gucken und darauf wartet, dass ich einen Fehler mache. Einen Fehler, der mir die Kraft nimmt, meinen Engel zu sehen.



Sehnsucht

Wir saßen oft zusammen. Du hattest meinem Leben einen Sinn gegeben.Wir hatten viel Spass zusammen. Du erzähltest mir deine Ängste, Probleme und deine größten Wünsche. Hätte dich niemals allein gelassen.

 

Wir scherzten rum, wenn wir alt sind, wollten wir zusammen sterben.

Du warst für mich alles was es gab.Du warst wie ein Bruder für mich,

 

Ich saß wie immer bei dir. Der Tag war anders als sonst. Du starrtest auf die Wand. In deinen Augen war nichts als Leere. Ich wollte dich fragen, was mit dir los sei. Doch du schriest mich an.Voller Wut bin ich gegangen.

 

Wenige Tage stand dein Name in der Zeitung mit einem Kreuz daneben.

Warum hast du mich alleine gelassen. Du wolltest niemals alleine sterben. Ich wollte bei dir sein. Ich will dich wieder haben. Lass mich nicht allein. Ich brauch dich hier.

 

Der Tag war grau, du hangst an dem Baum, worunter wir fast jeden Abend saßen und die Sterne gezählt haben. Ich hab dich doch so lieb und jetzt.......

 

Ich habe mir vorwürfe gemacht. Jedesmal steh ich alleine vor dem Baum und warte auf dich. Wo bleibst du? Oder bist du woanders und hast unsere Verabredung vergessen? Ich werde dich wiedersehen.

 

 

                              Geliebt werden

 

 

lSie sah in die tiefe Nacht, fühlte sich leblos und alleine gelassen. Ihre Tränen versanken in der Leere ihrer Gedanken. Sie stand auf einem Turm und spürte die Einsamkeit die sie umgibt. Alles schien so ungerecht. Sie wollte doch nur geliebt werden.

 

Sie wollte niemals los lassen

Doch ihr wurde alles genommen

Sie fand keinen Halt

und jetzt wundern sich alle warum sie gesprungen ist

 

Ihre Hände waren am zittern

Sie wusste das sie so nicht weiter leben kann

Sie hatte alles. Ihre Eltern hatten Geld, sie war gut in der Schule

Doch das wichtigste wurde ihr genommen

Sie wollte doch nur geliebt werden.

 

Sie wollte niemals los lassen

Doch ihr wurde alles genommen

Sie fand keinen Halt

und jetzt wundern sich alle warum sie gesprungen ist

 

Jetzt hat sie niemanden mehr

Jetzt kann sie niemanden mehr etwas erzählen

Jetzt weiß sie was alleine zu sein heißt

Jetzt ist alles zu spät

 

Sie wollte niemals los lassen

Doch ihr wurde alles genommen

Sie fand keinen Halt

und jetzt wundern sich alle warum sie gesprungen ist

 

Jetzt stehen Menschen vor ihrem Grab die trauern

warum standen die vorher nicht vorher vor ihr und halfen ihr

warum musste alles so weit kommen?

warum merkte keiner was für Probleme sie hatte??

Keiner war für sie da, doch jetzt ist alles zu spät und alle sind da

 

 

                    Der goldene Schuß

 

 

Schwarze Nächte, keine Sterne, kälte und dieser Schrei nach Zertlichkeit....

Mein Herz ist Süchtig nach wärme und Liebe. Warte sehnsüchtig nach dem der mir den Weg zum Vertrauen zeigt. Ich habe den Weg schon lange nicht mehr gefunden. Kann die Wegweiser nicht lesen. Es ist zu dunkel. Warum gibt es hier kein Licht. Ist mein Herz schon völlig ausgeglüht?! Die kälte umkreist meine Seele. Kann nicht mehr klar denken. Brauche jemanden der mir Hilft. Ich bekomme Angst. Warum spüre ich dieses Zucken im Körper? Was habe ich getan. Dieser Stich in meinem Arm, seit dem ich vom Weg abgekommen bin. Ich spüre, wie sich etwas mit meinem Blut vermischt. Falle auf den Boden. Kann nicht mehr aufstehen. Wann wird es hell? Wann wird es warm? Ich will hier weg. Die Müdigkeit überfällt mich. Ich muss dagegen ankämpen. Es wird bald hell. Alles dreht sich und ich erkenne Farben. Sie rufen mich. Ich werde mich jetzt auf den Weg machen, in die andere Richtung! Die Farben zeigen mir den Weg!

 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von sina, 04.04.2007 um 01:10 (UTC):
ja und genauso is das leben

Kommentar von anni, 02.04.2007 um 12:55 (UTC):
harte texte



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Du bist der 9173 Besucher (27043 Hits) auf meiner geilen Homepage  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=